Angebote

Unsere Hilfeangebote richten sich an:

  • Jugendliche und junge Volljährige

  • Kinder und deren Familien

  • Menschen mit unterschiedlichen psychosozialen Problemlagen

  • Alleinerziehende und/oder deren Kinder mit sozialen und/oder psychischen Schwierigkeiten

 

Wir leisten folgende Hilfen:

Das Angebot von RUN ist so ausgelegt, dass für alle Adressaten ein passgenaues, ihrer individuellen Situation entsprechendes Hilfesetting vorgehalten wird. Die systemische Sicht- und Arbeitsweise ist handlungsleitend.

  • Beratende und/oder systemische Einzelgespräche mit den jungen Menschen, ihren Eltern und gemeinsame systemische Familiengespräche;
  • Einübung alternativer Verhaltensweisen;
  • Alltagspraktische Hilfen und Unterstützung (z.B. den Umgang mit Finanzen, Haushaltsführung, Gesundheitspflege, Bildung und Ausbildung);
  • Einübung alternativer Verhaltensweisen;
  • Alltagspraktische Hilfen und Unterstützung;
  • Entwicklung von Tagesstrukturen;
  • Unterstützung im Umgang mit Konflikten der Herkunftsfamilie oder Freunden, Erarbeitung alternativer Bewältigungsstrategien;
  • Unterstützung und Begleitung zur Entwicklung von konstruktiven Freizeitaktivitäten;
  • Unterstützung und Begleitung zur Wahrnehmung von Gruppenangeboten;
  • Das Kindeswohl minderjähriger junger Menschen soll geschützt werden;
  • Die Eltern/Personensorgeberechtigten werden in die Hilfe einbezogen und in ihrer Erziehungskompetenz und ihrem Verständnis für ihr Kind unterstützt;
  • Die Hilfe erfolgt durch pädagogische Interventionen und alltagspraktische Hilfen;
  • Die Pädagogen fungieren als Vorbilder für den jungen Menschen;
  • Die Leistung wird in der Regel in aufsuchender Form (im eigenen Wohnraum der jungen Menschen bzw. ihrer Familien) erbracht und soll nachhaltig positive Entwicklungen bewirken;
  • Isolationstendenzen werden aufgefangen und bestehende Isolationen abgebaut;
  • Die Entstehung informeller Unterstützungsstrukturen und sozialer Netzwerke wird aktiv gefördert, die Ressourcen des Sozialraumes werden für die jungen Menschen nutzbar gemacht;
  • Die jungen Menschen werden als Akteure ihrer Entwicklung gesehen und aktiv in ihrer Kooperationsfähigkeit unterstützt;
  • Die Stärkung der Selbsthilfepotentiale und die Verbesserung der gesamten Lebenssituation wirkt präventiv;
  • Für die pädagogische Betreuung sind verbindliche Fachkräfte zuständig, um mit den jungen Menschen eine Arbeitsbeziehung entwickeln zu können, welche auf Kontinuität und Verbindlichkeit basiert.

 

Soziale Gruppenarbeit

Besonders wichtig ist uns die Vermeidung der Aussonderung von Kindern und Jugendlichen aus Familie, Kita, Schule, Ausbildung und Freizeiteinrichtungen.

Dazu möchte RUN die verfügbaren Angebote und Ressourcen im Sozialraum nutzen und in Kooperation mit den Regeleinrichtungen soziale Gruppenarbeit anbieten. Damit soll ein Beitrag zur Wiederherstellung familiärer Lebensverhältnisse und zur Reintegration von Minderjährigen in Familie, Kitas und Schulen geleistet werden.