Über uns - Inklusion

Inklusive Pädagogik nimmt Vielfallt in Bildung und Erziehung wahr und ernst. Inklusive Pädagogik definiert keine unterschiedlichen Gruppen von Schülerinnen und Schülern (männliche, weibliche, solche mit Migrationshintergrund, solche mit Lernbehinderung, etc.), sondern sieht Kinder und Jugendliche mit unterschiedlichen Fähigkeiten und Bedürfnissen.

Dies bedeutet allerdings nicht, dass sozialpädagogische Kompetenzen, Konzepte und Kenntnisse überflüssig sind. Ganz im Gegenteil: Diese sind in einem inklusiven System wichtiger Bestandteil und zwingend erforderlich, um Inklusion zu gewährleisten. Entsprechende Angebote, wie z.B. Gruppenangebote und Schulbegleitungen, sind dann aber eben Bestandteil dieses inklusiven Systems und keine nachfolgenden Maßnahmen, die eingesetzt werden, nachdem das Kind bereits aus dem System gefallen ist.

  • Wir begegnen allen Kindern mit ihren individuellen Stärken und Schwächen respektvoll und wertschätzend. Motivation zum Lernen erreichen wir durch Stärkung des Selbstwertgefühls.
  • Binnendifferenzierung hat für uns Vorrang vor äußerer Differenzierung.
  • Wir nehmen alle Kinder so an, wie sie sind. Durch eine gute Mischung individualisierender und differenzierender Maßnahmen innerhalb und außerhalb der Lerngruppen stärken wir das einzelne Kind in seinen Fähigkeiten. Individuelle Hilfen und Angebote braucht jeder.
  • Das Ziel ist die Entwicklung der inklusiven Schule. Dazu möchte RUN seinen Beitrag leisten.